Lockdown Nr.2

Liebe Mitglieder, Patienten und Gäste.

LOCKDOWN ab dem 2.11.2020 Wir müssen zum kommenden Montag, den 02.11.2020 vorübergehend schließen😢. Die behördliche Maßnahme erstreckt sich vorerst bis zum 30.11.2020.
Für Fragen zu Trainingsplänen, Ernährungstipps, Mitgliedschaften, Beiträgen o.ä. haben wir für euch montags bis freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr eine Hotline ☎️ ( WhatsApp ) und direkte E-Mail-Adressen 📩 :📞 01639226632 📩 info@kc-reinecke.de📩 info@gesundheitszentrum-reinecke.de
Schon mal vorab wir werden Mitgliedern, Patienten und Interessierten Trainingspläne zur Verfügung stellen, um über diese erneute schwere Zeit zu kommen. Haltet euch fit! Bleibt aktiv so gut es geht. Euer Immunsystem wird es euch danken. Dies machen wir mit unserer brandneuen Kraftclub Reinecke App!
Kostenlos für alle! Hier findet Ihr den Link:http://onelink.to/b3udgc
P.S. Ihr zahlt natürlich für keinen Tag, an dem wir geschlossen haben!Euer Kraftclub- Team

Corona Update

Liebes Mitglied, 

wie du es bestimmt schon aus den Medien erfahren hast, ist unser Kraftclub Reinecke, als dein Fitness- und Gesundheitsanbieter vor Ort, ebenso von der behördlichen Anordnung betroffen und muss leider den Betrieb vorübergehend und voraussichtlich bis zum 19.04.2020 einstellen.

Es kommt jetzt ein etwas längerer Brief. Bitte lies ihn ganz durch, denn es ist uns wichtig dir das Rüstzeug an die Hand zu geben, mit dem du gut und gesund durch die Krise kommst. 

Warum gerade jetzt Muskeltraining so wichtig ist!

Nie waren Wachstumsreize so wichtig wie in dieser schwierigen Zeit, denn Muskeln produzieren unter Belastung Botenstoffe, die sogenannten Myokine, die der Kommunikation zwischen den Organen dienen, und die in der Lage sind, uns vor Erkrankungen wirksam zu schützen. Sie sind sinnbildlich gesprochen so etwas wie Ladestationen und Wegweiser für unser Immunsystem. Offensichtlich sind es dabei gerade überschwellige Belastungen, die diese wichtigen Botenstoffe in großer Zahl in unseren Kreislauf ausschütten und uns damit besonders wirksam vor Erkrankungen schützen können. Gerade in Zeiten, in denen uns ein Virus quasi „ruhigstellt“, ist die Produktion an Myokinen besonders wichtig, weil langes Liegen zu einem Abbau an T-Lymphozyten führt. Die T-Lymphozyten sind in unserem Körper für die Immunabwehr verantwortlich. Durch langes Liegen verliert der Körper jeden Tag einen gewissen Prozentsatz an T-Lymphozyten. Du kannst dir diesen Verlust vorstellen wie die Batterie bei einem alten Auto, das du über den Winter in die Garage stellst. Ist die Batterie voll, springt der Wagen im Frühjahr wieder an. Ist die Batterie schon relativ leer, wenn du ihn in die Garage stellst, kann es zu einer Tiefenentladung kommen und dann brauchst du im Frühling eine Neue. In gleicher Weise wie in dem Vergleich mit der Batterie verliert ein Mensch, der längere Zeit ruhiggestellt wird, T-Lymphozyten. Gehen diese zurück auf 0 Prozent, kommt das einer Tiefenentladung gleich und dann gibt es keinen Weg zurück ins Leben. Da bei älteren Menschen die „Lebensbatterie“ nicht mehr so gut aufgeladen ist wie bei jungen Menschen, sind lange Liegephasen und eine zusätzliche Belastung durch einen Virus für sie eine Verkettung ungünstigster Faktoren, was ihre Gesundung betrifft. Aus diesem Grund sind ältere Menschen von dem Virus wesentlich stärker betroffen als jüngere Menschen, deren „Lebensbatterie“ gut aufgeladen ist. Deshalb sollte jeder Gesunde darauf achten, durch Muskelbelastungen seine „Lebensbatterie“ in einem guten „Ladezustand“ zu halten, falls es durch die Belastung durch einen Virus zu einer längeren Ruhigstellung kommen sollte, die für das Immunsystem als solche schon eine Belastung darstellen würde.

Wichtig ist, dass es offensichtlich gerade die überschwelligen Belastungen sind, die zu einer starken Produktion von Myokinen führen und damit unser Immunsystem trainieren. Belastungen also, die über unsere Alltagsbelastungen weit hinausgehen. Dass es gerade überschwellige Belastungsreize sind, die unser Immunsystem trainieren, kennen wir im Zusammenhang mit Hitze und Kälte. Gehen wir nämlich vom Warmen ins Kalte, holen wir uns schneller mal eine Erkältung. Gehen wir aber vom extrem Warmen, also aus der Sauna, ins extrem Kalte, also ins Tauchbecken, dann wird unser Immunsystem trainiert, um uns vor den Alltagsbelastungen besser schützen zu können. Wie in dem Saunabeispiel so sind es also offensichtlich auch gerade die überschwelligen Muskelbelastungen durch ein regelmäßiges Muskeltraining, die unseren Körper auch im Falle einer Virusinfektion wirkungsvoll schützen.

Was allerdings für die Sauna gilt, das gilt auch für muskuläre Belastungen. Liegt eine Entzündung bereits vor, hilft die Sauna nicht und dann sollte man auch nicht trainieren, weil das Training selbst eine Belastung für das Immunsystem darstellt. Hier hilft nur Ruhe.

Wenn du im Augenblick aufgrund der gegebenen Situation nicht in den Fitnessclub gehen kannst, aber gesund bist, trainiere deine Muskeln zu Hause durch einfache Übungen wie Klimmziehen, Kniebeugen, Hockstrecksprünge und Liegestütz, um dein Immunsystem leistungsfähig zu erhalten. 

Wie stellen wir den Wachstumsreiz jetzt sicher? 

Videokurse 

Ab sofort kannst du als Mitglied kostenlos unsere Video Kurse auch zuhause nutzen, um dein Immunsystem zu stärken und dich fit zu halten. 

Wir werden mehrere Kurse wöchentlich produzieren. Als Mitglied erhaltet ihr den Link zu der nicht öffentlichen Youtube Playlist. 

Schreibt uns einfach per Whatsapp (0163 9226632) an!

Trainingspläne

Das beste Tool, was ihr als Kraftclub Mitglieder jedoch habt sind die Trainingspläne in der Egym App. 

Ihr wollt einen Trainingsplan erstellt bekommen? 

Schickt euren Namen, euren Studiostandort und ggf. noch einen Schwerpunkt (z.B. Ganzkörpertraining mit Fokus auf den Rücken) an unsere Whatsapp Nummer (0163 9226632). Wir erstellen euch dann einen Plan direkt in eurer App. 

Wenn ihr euren Plan individuell anpassen oder selbst erstellen wollt, könnt ihr das jederzeit gerne machen. In der App findet ihr viele hundert Übungen für alle Muskelgruppen. 

Technische Fragen

Ihr habt die App noch nicht und habt technische Schwierigkeiten —> Kontaktiert uns bei Whatsapp (0163 9226632).

Wir rufen zur Solidarität und Besonnenheit auf!

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen mit einer hohen Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern und Lieferanten.

Aus diesem Grund wäre die Einstellung der Mitgliedsbeiträge existenzbedrohend, da wir weiterhin unseren Pflichten nachkommen wollen und werden.

Wir arbeiten weiterhin mit dir an der Erreichung eurer Ziele auch ohne unsere tollen Räumlichkeiten! 

Wir bitten dich daher inständig, keine Mitgliedsbeiträge zurückzubuchen und von 

Ruhezeitanträgen abzusehen. Schenk uns weiterhin dein Vertrauen und warte auf unsere Lösungsvorschläge, an deren Ausarbeitung wir derzeit ausarbeiten!

Wir bitten dich, Ruhe zu bewahren. Auch telefonisch oder per E-mail können wir keine andere Auskunft erteilen.

Wir haben alle diese Herausforderung zu bestehen, die wir nur in großer Solidarität und durch Zusammenhalt meistern werden.

Wir danken dir jetzt schon sehr für dein Verständnis, freuen uns auf dich und wünschen dir viel Spaß mit den virtuellen Kursen.

Bei Fragen ruf uns bitte täglich von 08:00-10:00 Uhr und von 16:00-18:00 Uhr an unter der Nummer 0163 9226632 oder schreib uns jederzeit eine Whatsapp Nachricht

Folge uns bei Facebook & Instagram für aktuelle Informationen. 

Sobald es möglich ist, komm zum regulären Training zurück ins Studio, denn nur so garantierst du den langfristig notwendigen Wachstumsreiz. Wir freuen uns auf dich und wünschen dir vor allem eines: Gesundheit!

dein Team vom Kraftclub Reinecke. 

Neueröffnung Gesund und Stark Drochtersen

Tag der offenen Tür Samstag 25.01.2020 & 26.01.2020 von 10:00 – 16:00 Uhr

Wir freuen uns sehr, Sie zur Neueröffnung unseres medizinischen Trainingsbereichs und unserer modernen Physiotherapie Praxis einladen zu können. Kommen Sie vorbei,
erleben Sie das Training der Zukunft und schauen sich an, wie eine nach wissenschaftlicher Evidenz arbeitende Praxis
aussieht!

Das Training der Zukunft

Vortrag in „Andre´s kleiner Kneipe“

Mittwoch, den 22.01.2020 19:00 Uhr

Sietwender Str. 1, 21706 Drochtersen

Sportwissenschaftler Oliver Müller wird über Training im Allgemeinen und Muskellängentraining im Speziellen referieren.

Man weiß heute, dass ca. 80% der orthopädischen Probleme (Rückenschmerzen, Knie- und Hüftarthrose etc.) ihre Ursache in verminderter Beweglichkeit haben. Diese ergibt sich aus der Verkürzung der Muskulatur, welche sich z.B. zwangsläufig durch sitzende Tätigkeiten entwickelt.
Aber auch Arbeiten, die vor allem die vordere Muskelkette beanspruchen, z.B. klassische „körperliche Arbeit“ (Altenpflege oder Arbeit auf dem Bau etc.), tragen zu muskulären Dysbalancen und damit auch zu orthopädischen Problemen bei.

Daher dürfte es für viele Menschen interessant sein, etwas über die theoretischen Hintergründe zu erfahren und ggf. auch über Wege aktiv und präventiv gegen diese „Volkskrankheiten“ vorzugehen.

P.S.: Der Vortrag ist kostenfrei und jeder ist willkommen!

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten